Hämorrhoiden Juckreiz

Jucken am After 

Hämorrhoiden Juckreiz

Juckt es am After und ist die Analregion regelmäßig feucht, ist das ein wichtiger Hinweis, dass der Feinverschluss des Afters nicht mehr richtig funktioniert. Die Ursache können vergrößerte Hämorrhoiden sein.

Juckende Hämorrhoiden

Ein unangenehmes und lästiges Symptom bei Hämorrhoiden ist der Juckreiz, der als Folge der vergrößerten Hämorrhoiden auftritt. Der Juckreiz kann mit zunehmendem Grad der Hämorrhoiden regelrecht zur Qual werden und geht mit anderen typischen Symptomen einher, gerade nachts oder in Gesellschaft.
 Es sind nicht die Hämorrhoiden selber, die jucken, sondern die Begleiterscheinungen. Schließt der Anus wegen der Hämorrhoiden nicht mehr völlig dicht ab, gelangen Stuhlreste und Schleimhautabsonderungen auf die äußere Analhaut und reizen sie. Je mehr die Hämorrhoiden sich krankhaft verändern, umso stärker ist der Ausfluss am After. Schmerzhaft sind Hämorrhoiden selber nur dann, wenn sie sich entzünden, z. B. durch eine Reizung von zu viel Schleimhaut an den Darmwänden, oder bei Einklemmungen (insbesondere im 4. Grad).

Nässende Hämorrhoiden

Die ersten Absonderungen bemerkt man selbst kaum, sie machen sich durch Nässen bemerkbar, das man anfangs meist mit Schwitzen verwechselt. In Kombination mit echtem Schwitzen in warmen Räumen, nachts im Bett oder bei heißen Sommer-Temperaturen steigert sich die Feuchtigkeit im Analbereich und der Juckreiz wird immer stärker.

Die sensible Haut am After ist für eine solche Dauerbenetzung nicht geschaffen und reagiert empfindlich. Am Anfang des Hämorrhoidalleidens tritt der Juckreiz nur gelegentlich auf, später juckt es ständig.
Das permanente Nässen und Feuchtsein reizt die Haut, sie wird wund. Der Juckreiz steigert sich bis hin zu einem Brennen und kann quälend werden.

Hämorrhoiden Juckreiz und Wunde Haut

Ist die Haut erst einmal rot und wund, wird sie noch empfindlicher als sie ohnehin schon ist. Die Schleimhaut entzündet sich, es kommt zu chronischem und akutem Hautausschlag, dem Anal-Ekzem. Bei einer kompletten Entzündung des Afters spricht man umgangssprachlich von einem „Wolf“.
 Laufen und Bewegung verstärken den Schleimabgang und reizen die Haut, jeder Schritt wird zur Qual.
 Häufig infiziert sich das Anal-Ekzem zusätzlich mit Pilzen, die sich in der wunden Haut einnisten. In jedem Fall müssen bei einer Entzündung des Afters nicht nur die Hämorrhoiden selbst, sondern auch die wunde Haut therapiert werden, z.B. mit Salben und Cremes oder hautberuhigenden Sitzbädern.